CeraTec Verschleißschutz-Ölzusatz Liqui-Moly

Das CeraTec Additiv von LIQUI-MOLY kann dem Motoröl zugegeben werden und bildet einen extrem stabilen Schmierfilm auf allen metallischen Oberflächen im Motor. Die wesentlichen Vorteile:

  • Der Motorverschleiß kann reduziert werden
  • Der Kraftstoffverbrauch kann gesenkt werden
  • Der Motor kann ruhiger und leiser laufen
Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Wie funktioniert CeraTec?

Durch die Nano-Keramik-Technologie werden die metallischen Oberflächen im Motor von einer dünnen keramischen Schicht überzogen. Feinste Keramik-Partikel verteilen sich hierbei durch das Motoröl im gesamten Motor und setzen sich in den winzigen, unebenen Stellen der rauen Metalloberflächen ab. Diese werden dadurch geglättet und ausgeglichen, die Fläche wird geebnet und die Reibung von Metall auf Metall in Kombination mit einem hochwertigen Motoröl wie zum Beispiel dem HighTec 5W-40 von LIQUI-MOLY deutlich reduziert. Dies kann durch die verringerten inneren Reibwerte im Motor den Kraftstoffverbrauch und Verschleiß spürbar reduzieren.

LIQUI-MOLY CeraTec im Test – funktioniert es?

Wir bei Auto Schaal haben das LIQUI-MOLY CeraTec Additiv in mehreren Fahrzeugen getestet. Vorweg muss ehrlicherweise gesagt werden, dass man sich von einem Ölzusatz selbstverständlich keine Wunder erwarten darf. Ein mechanischer Defekt oder stark verschlissener Motor kann durch die Zugabe eines Ölzusatzes nicht repariert und ungeschehen gemacht werden. Vielmehr kann durch die Verwendung von CeraTec präventiv verhindert werden, dass ein solch hoher Verschleiß oder gar Defekt überhaupt erst eintreten kann, da der Verschleiß verringert wird. Natürlich ist dies auch abhängig von weiteren Faktoren wie der Wartung und dem Fahrverhalten.

Wir haben CeraTec in zwei Fahrzeugen verwendet: Unserem VW Lupo und unserem Smart Fortwo. In beiden Fahrzeugen konnten wir keinerlei negative Nebeneffekte feststellen. Im smart wurde CeraTec nach einem Motortausch gleich zu Beginn in den neuen Motor eingefüllt. Seitdem ist der neue Motor über 30.000km gelaufen und hatte bereits drei Ölwechsel hinter sich. Laut Hersteller besitzt CeraTec eine Langzeitwirkung, die auch nach einem Ölwechsel weiterhin anhält. Bisher konnte am Motor noch keine Veränderung in Form von Verschleißmerkmalen wie erhöhtem Öl- oder Kraftstoffverbrauch festgestellt werden. Beim VW Lupo wurde das Additiv erst bei 160.000km eingefüllt. Der zu diesem Zeitpunkt bereits moderat verschlissene Motor lief subjektiv ruhiger. Auch beim Kraftstoffverbrauch war eine leichte Verbesserung feststellbar. Der Ölverbrauch als Indikator für Motorverschleiß, nahm seither nicht weiter zu.

Fazit

Zusammenfassend können wir sagen, dass CeraTec sicherlich in keinem Fall eine schlechte Investition wäre. Uns sind keine Fälle bekannt, in denen sich CeraTec negativ ausgewirkt haben könnte. CeraTec kann daher bedenkenlos jedem handelsüblichen Motoröl zugegeben werden. Die Wirkung kann natürlich nicht garantiert werden, da jeder Motor eine eigene, individuelle Ausgangssituation mitbringt und auf CeraTec unterschiedlich gut anspricht. Auch spielen hier verschiedene, unkalkulierbare Faktoren eine Rolle, wie zum Beispiel der bisherige Verschleiß, etwaige bestehende Schäden usw. Wir haben bereits von sehr vielen gute Erfahrungen gehört, in denen alten Motoren durch die Zugabe von CeraTec regelrecht neues Leben eingehaucht wurde. Es kann also niemals schaden, ihrem Motor etwas Gutes zu tun und die Verwendung von CeraTec einmal auszuprobieren.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „CeraTec Verschleißschutz-Ölzusatz Liqui-Moly“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.